Kinderwunschberatung

Erfreulicher Weise gibt es in den letzten Jahren auch auf Seiten der Schulmedizin immer mehr Bemühungen, alternative Therapien wie die Chinesische Medizin und die moderne Reproduktionsmedizin zu integrieren. Das Ziel ist natürlich, durch eine entsprechende Begleitung von assistierten reproduktionsmedizinischen Therapien (z.B. IVF oder ICSI) eine höhere Geburtenrate zu erzielen.  Hierzu ist Wissen aus beiden medizinischen Systemen notwendig.

Ich bin speziell für diese Art der Therapie ausgebildet und Mitglied im Qualitätszirkel für integrative Kinderwunschbehandlung der Arbeitsgemeinschaft TCM in der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin. Auf dieser Seite finden Sie auch links zu entsprechenden  Studien zu diesem Thema.

In meiner Arbeit bin ich offen für alle Ansätze und kooperiere zu diesem Zweck mit dem Team Kinderwunsch Oldenburg  sowie der Tagesklinik Oldenburg.  Selbstverständlich unterstütze ich Sie auch, wenn Sie in einem anderen Zentrum in Behandlung sind: sei es in Bremen, Leer, Hamburg und Hannover/Bad Münder oder auch anderswo.

 

Unterstützung bei IVF und künstlicher Befruchtung

Kinderwunschbehandlung OldenburgIch begleite Sie mit Chinesischer Medizin bei reproduktionsmedizinischen Maßnahmen wie IVF, ICSI oder Kryo-Transfer. In meiner Praxis erhalten Sie Akupunktur nach dem sogenannten „Paulus-Protokoll“ vor und nach Embroytransfer. Ich stärke Sie mit Akupunktur und Kräuterheilkunde sowie Tipps zur Ernährung und Lebensführung in den Phasen zwischen den schulmedizinischen Maßnahmen. Zusätzlich biete ich psychotherapeutische Betreuung begleitend zur Kinderwunschbehandlung im Kinderwunschzentrum sowie zur Steigerung der Fruchtbarkeit und Vorbereitung der Schwangerschaft an.

Hilfe mit Naturheilkunde kann sich ausgesprochen positiv auf Ihr Befinden und auf Ihren Erfolg auswirken!

Interessieren Sie sich für eine sanftere Methode der künstlichen Befruchtung? Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten:

Meine Therapiemethoden in der Kinderwunschbehandlung

In meiner Praxis begleite ich Sie gerne auf Ihrer Reise zum Wunschkind. Neben der Begleitung von Maßnahmen durch Ihre Ärztin/Ihren Arzt möchte ich Sie beim Erreichen Ihres Ziels, nämlich einer komplikationslosen Schwangerschaft und einem gesunden Baby, unterstützen und vorbereiten. Ich verwende dazu überwiegend folgende Therapiemethoden:

Traditionelle Chinesische Medizin bei Kinderwunsch

 

TCMDie Traditionelle Chinesische Medizin, oder kurz TCM hat einen festen Platz in der Behandlung von unerfülltem Kinderwunsch, der Fruchtbarkeitsförderung aber auch in der Behandlung von Frauenkrankheiten – in der TCM „Fu Ke“ genannt.

Dies ist ein hochspezialisiertes Fachgebiet, das umfassende Ausbildung und ständige Weiterbildung erfordert. Beides können Sie von mir erwarten.

Bitte beachten Sie, dass diese Methode einen gewissen Vorlauf braucht, um optimal wirken zu können. Idealerweise würden Sie drei bis sechs Monate Zeit mitbringen!

Die TCM verfügt über verschiedene Behandlungsmethoden. Zur Kinderwunschbehandlung setze ich in meiner Praxis in der Regel folgende ein:

Akupunktur bei Kinderwunsch

 

Die Akupunktur ist sicherlich das am meisten bekannte Verfahren, um einen unerfüllten Kinderwunsch positiv zu beeinflussen. Die Popularität rührt sicherlich auch aus der sogenannten „Paulus-Studie“ aus dem Jahr 2001: Hier erhielten jeweils 80 Probandinnen einen Embryotransfer ohne Akupunktur und bei 80 Frauen wurde jeweils vor und nach Frau bekommt Akupunkturdem Transfer eine Akupunkturbehandlung durchgeführt.

Von den Frauen ohne Akupunktur wurden 21 schwanger (26,3 %), von der Gruppe mit Akupunktur 34 (42,5 %).

In meiner Praxis können Sie gerne Termine zur Begleitung Ihres Transfers mit Akupunktur buchen. Ich bitte Sie, sich dafür schon für den  Vorzyklus anzumelden.

mit Akupunktur können wir aber auch das Gleichgewicht von Yin und Yang stabilisieren, den Energiefluss harmonisieren, Stress reduzieren, das Immunsystem positiv beeinflussen und so  bessere Voraussetzungen für das Eintreten einer Schwangerschaft schaffen. Auch zur begleitend bei gynäkologischen Erkrankungen bietet sich die Akupunktur an. Je nach Erkrankung, Zyklusphase und Konstitutionstyp kommen unterschiedliche Punktkombinationen zur Anwendung. Außerdem können wir die Wirkung der Punkte und der Nadeln durch Wärmeanwendung (heiße Nadel oder Moxibustion) und durch Applikation von niederfrequentem Strom verstärken.

Auch die männliche Zeugungsfähigkeit lässt sich mit Akupunktur steigern.

Die Termine finden dann in der Regel einmal pro Woche statt. Für die Akupunktur verwende ich extrem feine Nadeln (steril verpackt zur einmaligen Benutzung) mit einem Durchmesser von nur 0,2 mm. Dies ist kaum spürbar!

 

Chinesische Kräuter und Kraftsuppen bei Kinderwunsch

 

Kräutertee KinderwunschBei vielen gynäkologischen Problemen, die einen unerfüllten Kinderwunsch verursachen, können chinesische Heilkräuter erfolgreich eingesetzt werden. Die Zusammenstellung der Rezepturen erfolgt dann individuell, in vielen Fällen auch an die Zyklusphasen angepasst. Selbst bei hartnäckigen Erkrankungen wie Endometriose oder PCOS helfen die Kräuter meistens wirklich gut! Auch für Männer gibt es einige traditionell überlieferte Rezepturen zur Verbesserung der Spermienqualität. Diese Basisrezepturen können wir dann an Ihr persönliches Profil anpassen. In der Regel arbeite ich mit Granulaten aus deutschen Apotheken. Sie müssen also keine aufwendigen Dekokte selber herstellen.

Heilkräutermischungen bieten sich aber auch für die Herstellung von Kraftsuppen an. Gerne stelle ich Ihnen ein Rezept für Ihre persönliche Mischung zusammen. Sie bekommen aber auch im Modul „Chinesische Medizin bei Kinderwunsch“ im Onlineprgramm „natürlich-fruchtbar“ Tipps für die Zubereitung von Kraftsuppen mit Kräutern nach der TCM mit Bezugsquellen.

Ernährungsberatung bei Kinderwunsch

 

fertility foodDie Ernährung kann nicht nur zur Förderung der Fruchtbarkeit gute Dienste leisten, sie hat auch auf die Gesundheit einen großen Einfluss. So kann abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung die für die Kinderlosigkeit verantwortlich ist, begleitend eine spezielle Diät sinnvoll sein. Die Vorschläge hierfür richten sich nach der Energetik aus der 5-Elemente-Ernährung, orientieren sich aber auch an wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Mikronährstoffberatung bei Kinderwunsch

 

Multivitamine FolsäureBei bestimmten Krankheitsbildern kann durch eine maßgeschneiderte Ergänzung mit Mikronährstoffen manchmal eine Besserung erzielt werden. Auch können solche Konzepte dazu beitragen, die vom Arzt verordneten Medikamente besser zu vertragen oder auch Nebenwirkungen zu reduzieren. Außerdem schaue ich gerne über Ihre Laborwerte und wir veranlassen noch entsprechende Untersuchungen falls nötig. So führen wir in der Regel auch einen Vitamin-D-Test durch, um Ihren individuellen Bedarf zu ermitteln.

Danach kann ich einen persönlichen Plan für Ihre optimale Versorgung mit Mikronährstoffen zusammenstellen.

Hypnose in der Kinderwunschbehandlung

 

Frau in HypnoseDass es funktioniert, ist bewiesen: eine israelische Studie aus dem Jahr 2006 von Levitas et. al. besagt, dass bei künstlicher Befruchtung und Embryotransfer mit Hypnosebegleitung 28,8 % der Frauen schwanger wurden während es in der Kontrollgruppe ohne Hypnose nur 14,4 % waren.

Aber auch ohne medizinische Unterstützung sind therapeutische Hypnose, Traumreisen und Achtsamkeitsübungen wunderbare Begleiter beim Schwanger werden. Sie helfen durch Tiefenentspannung zu mehr Gelassenheit und reduzieren Stresshormone. Sie heben die Stimmungslage, indem sie eine positive Zukunftsperspektiven wieder möglich machen und nicht zuletzt verbessern sie das Körpergefühl. Sie können auch dazu beitragen, traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit besser zu integrieren oder sich der eigenen Kraft und Stärke wieder bewusst zu werden.

Therapeutische Hypnose hat mit Showhypnose rein gar nichts zu tun!

 

Ablauf der Kinderwunschhypnose

 

Hypnose zur ProblemlösungWir arbeiten in mehreren Schritten: Zuerst legen wir im Gespräch die Ziele fest. Dann machen wir eine kleine „Einführungshypnose“, um festzustellen wie gut Sie sich darauf einlassen können. Falls das am Anfang noch etwas schwer fällt, können wir das üben. Dann arbeiten wir in mehreren Sitzungen (in der Regel drei bis fünf) auf das gewählte Ziel hin. Begleitend bekommen Sie Anleitung für Selbsthilfeübungen und Entspannungstraining zuhause und im Alltag. Das können kleine Meditationen sein, Achtsamkeitsübungen oder auch Traumreisen zum Anhören. Sehr praktisch hierfür ist das Modul „Psyche und Entspannung bei Kinderwunsch“ aus meinem Online-Projekt „natürlich-fruchtbar“, das eine Fülle an Möglichkeiten für die Anwendung zuhause bietet. Begleitend eingesetzt kann es die Anzahl der Sitzungen in der Praxis deutlich reduzieren oder auch für sich alleine angewandt werden.

Selbstverständlich biete ich in meiner Praxis auch die Begleitung von Stimulationszyklen und Embryonentransfer mit Hypnose an. Hierzu kommen Sie zu festgelegten Zeitpunkten während der Stimulation, vor und nach Transfer sowie während der Wartezeit vor dem Schwangerschaftstest in meine Praxis. Diese Sitzungen können wir auch mit zusätzlicher Akupunktur noch effektiver gestalten.

Aber auch nach fehlgeschlagenen Versuchen macht es Sinn, den Trauerprozess zu unterstützen und das Loslassen zu fördern. So fällt ein Neuanfang viel leichter!

 

The fertile body method

 

Dieses Verfahren kommt aus England und ist ganz auf die Bedürfnisse von Männern und Frauen bei Kinderwunsch zugeschnitten. Nach einem festgelegten Stufenschema erschließen wir uns erfolgreich neue Perspektiven für die Zukunft. Die fertile body method besteht aus therapeutischen Gesprächen, Traumreisen, Hypnosen und Selbsthilfeübungen. Weltweit wird diese Methode erfolgreich bei Kinderwunsch eingesetzt. Vor allem im englischsprachigen Raum ist sie verbreitet, mittlerweile gibt es aber auch  zertifizierte Therapeuten in Deutschland. Ich bin eine davon!

Hier geht´s zur Therapeutenliste:  „The fertile body method“

Kinderwunschbehandlung mit Naturheilkunde

Behandlung von PCO-Syndrom 

 

polyzystisches OvarPCO-Syndrom – das sogenannte policystische Ovar-Syndrom , ist eine Erkrankung, bei der die Reifung der Eizellen gestört ist.

Normalerweise reifen während eines Zyklus anfangs mehrere Eizellen gleichzeitig  in ihren Follikeln heran. Zum Schluss bekommt schließlich eine einen deutlichen Vorsprung. Dieser Leitfollikel wächst dann unter dem Einfluss des Östrogens bis zu einer Follikelgröße von 18 – 24 mm heran um dann beim Eisprung die Eizelle freizugeben. Alle anderen Follikel bzw. Eizellen stoppen dann sofort ihre Weiterentwicklung und werden vom Körper wieder abgebaut. Diese Entwicklung dauert normalerweise ungefähr 14 Tage.

Beim PCO-Syndrom sieht das aber etwas anders aus. Durch eine Störung des Hormonhaushalts kommt es zu Eizellreifungsstörungen und teilweise zum völligen Ausbleiben eines regelmäßigen Zykluses (Amenorrhoe). Das Schwanger werden auf natürliche Art ist bei dieser Erkrankung ausgesprochen schwierig. Ich kann Ihnen mit chinesischer Medizin und Ernährungsberatung auf Ihrem Weg helfen, den Zyklus wieder zu regulieren. Lesen Sie mehr zum PCO-Syndrom in meinem Blogbeitrag:

Endometriose und ihre Behandlung

 

EndometrioseherdeEndometriose ist eine häufige Erkrankung, die leider allzu oft zu einer Einschränkung der Fruchtbarkeit führt. Sie kann die Funktion der Eierstöcke und die Eileiterdurchlässigkeit beeinträchtigen, sowie das Immunsystem negativ beeinflussen. Die Diagnose kann nur durch eine Bauchspiegelung gestellt werden. Meistens werden die Herde in dem Zuge auch so weit wie möglich entfernt. Doch was kommt danach? Die TCM bietet eine ganze Reihe von Behandlungsmöglichkeiten: von der Schmerzlinderung über eine Eindämmung der Herd-Neubildung ist vieles möglich. Allerdings sollte in die Behandlung immer auch die Kräutertherapie mit einbezogen werden. Wenn nötig, können wir mit therapeutischer Hypnose und selbstverständlich über die Akupunktur auch effektives Schmerzmanagement betreiben.  Auch die Chancen auf eine Schwangerschaft können mit einer Therapie steigen. Lesen Sie hier mehr über Endometriose.

Probleme bei der Einnistung des Embryo und deren Behandlung

Haben Sie die Vermutung, es könnte bei der Einnistung des Embryo etwas nicht stimmen? Die Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein. Im Rahmen der Kinderwunschbehandlung in meiner Praxis können wir versuchen, den Dingen auf den Grund zu gehen und die Einnistung zu unterstützen.

Immunologische Probleme bei der Einnistung des Embryo

Um eine Schwangerschaft möglich zu machen, muss das Immunsystem eine ganz besondere Balance herstellen: Es darf nicht zu aktiv sein, andererseits auch nicht zuwenig. Es muss sich ständig den Gegebenheiten anpassen. Dass es schwierig ist, einen so dynamischen Prozess mit äußeren Mitteln (z.B. mit Medikamenten wie Kortison) einzustellen, ist verständlich. Es kommt hier auch auf die Kommunikation innerhalb des Körpers an. Wenn hier etwas nicht stimmt, kommt es leicht zu Einnistungsstörungen des Embryo.

Ich möchte Ihnen hier einige Beispiele für „Fehlinterpretationen“ des Immunsystems geben.

 

Killerzellen verhindern die Einnistung

 

 

Embryo und KillerzellenDer Bauchraum ist ein empfindlicher und besonders geschützter Bereich: Ins Innere des Bauches dürfen keine krankmachenden Bakterien oder dergleichen einwandern. Wenn wir uns aber die weibliche Anatomie genauer anschauen, dann sehen wir, dass  über die Scheide, die Gebärmutter und dann durch die Eileiter eine offene Verbindung zwischen der Bauchhöhle und dem Äußeren besteht.

Rein theoretisch könnten hier jede Menge Keime einwandern. Aus diesem wichtigen Grund ist das Immunsystem in all diesen Bereichen sehr aktiv: Nur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters kurz vor dem Eisprung verändert sich der Schleimpfropfen, der den Gebärmutterhals nach außen dicht verschließt. Der Schleim wird nun fadenziehend, löst sich auf und enthält sogar noch nährende Bestandteile für die Spermien. Und eben auch wenig Killerzellen! Genau so soll es dann in der Gebärmutter aussehen: Die Spermien sollten ungehindert hindurch wandern können um die Eierstöcke zu erreichen.

Wenn die Spermien die erste Hürde nehmen konnten und es zu einer Befruchtung kam, muss sich der Embryo nun ungestört in der Gebärmutter sein Plätzchen zur Einnistung suchen. Auch hier ist eine ganz fein abgestimmte Immunbalance notwendig: nur in einem klar definierten Zeitraum nach dem Eisprung ist die Schleimhaut der Gebärmutter rezeptiv. Das heißt, aufnahmebereit für den Embryo. Wenn diese Balance gestört ist, kommt es zur Abstoßung des Embryos, der ja zur Hälfte aus körperfremdem, nämlich dem väterlichen Material besteht.

Diagnostisch kommen in der Schulmedizin hier Tests wie der Postkoitaltest oder der ERA-Test zum Einsatz. Diese Ergebnisse bilden aber immer nur eine Momentaufnahme ab.

In der Naturheilkunde versuchen wir, die Balance des ganzen Menschen wieder herzustellen. So ergeben sich auch Chancen, dass das Immunsystem sich reguliert. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass Grunderkrankungen wie beispielsweise eine bestehende Endometriose, Schilddrüsenerkrankungen  oder eine Dysbiose des Mikrobioms  mit behandelt werden. Welche therapeutischen Maßnahmen wir hierfür ergreifen, ist individuell verschieden.

Immunologische Ähnlichkeit

 

gemeinsam starkAuch das kann es geben: genau das Gegenteil einer überschießenden Immunantwort erleben wir hier. Das Immunsystem beider Partner ist sich so ähnlich, dass zuwenig Immunantwort stattfindet. Hier fehlt die berühmte Immunbalance und die Einnistung wird schwierig. Schulmedizinisch versucht man, über eine sogenannte Partnerimmunisierung das Immunsystem der Frau zu überlisten. Leider ist auch das nicht immer erfolgreich, die Untersuchung teuer und aufwendig.

 

Einnistung und Blutgerinnung

 

blutgerinnungDie Blutgerinnung spielt eine maßgebliche Rolle bei der Einnistung des Embryos in der Gebärmutter. Nach dem sogenannten „Schlüpfen“ aus der Eihaut muss sich der Embryo nun seinen Platz für die nächsten neun Monate in der Gebärmutter suchen. Er lässt sich in die weiche Schleimhaut fallen und dockt sozusagen an die dort vorhandenen kleinen Kapillargefäße an um seine Blutversorgung sicherzustellen. Dieser Prozess ist natürlich immer mit einer Art Mikroverletzung der kleinen Blutgefäße verbunden. Bei Störungen der Blutgerinnung liegt meistens eine vermehrte Thrombenbildung vor – das heißt, die Blutgerinnung ist überschießend, manchmal auch zeitverzögert. Wenn sich also an der Stelle der Einnistung ein Blutgerinnsel bildet, kann der Embryo nicht mit lebenswichtigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Leider kommt es dann häufig zu einem Absterben der Frucht.

Einige Blutgerinnungsstörungen sind genetisch bedingt und die Frauen werden vorsorglich mit Medikamenten versorgt, die den Blutfluss sicherstellen sollen. Auch in der chinesischen Medizin sind Kräuterrezepturen vorhanden, die die Fließeigenschaften des Blutes verbessern.

 

Behandlung von männlicher Unfruchtbarkeit

Spermien verbessern mit TCM

 

Eizelle und SpermienMittlerweile ist es amtlich: Akupunktur fördert nachweislich die Qualität der Spermien. Sie reguliert den männlichen Hormonhaushalt, wirkt stressreduzierend und fördert sowohl Anzahl aus auch Beweglichkeit der Spermien. Sie senkt die Temperatur im Hoden, fördert die Durchblutung und wirkt entzündlichen Prozessen entgegen.

Es gibt eine ganze Reihe von Studien, die dies eindeutig belegen. (Z.B. Dieterle et al., Siterman et al., Pei et al., Stener Victorin und diverse andere).

In meiner Praxis behandle ich Sie sowohl mit klassischer Akupunktur, orientiere mich aber auch an bewährten Protokollen aus diesen vielversprechenden Studien und verwende Elektroakupunktur.

Begleitend können wir auch individuelle Rezepturen aus chinesischen Heilkräutern zusammenstellen lassen. Hier gibt es ganz viele Möglichkeiten, auf spezielle Probleme einzugehen und gleichzeitig die Spermienbildung zu fördern.

Mit dem Newsletter nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich für meinen Newsletter zum Thema „Gesundheit“ und/oder „Kinderwunsch“ an und Sie erhalten kostenlos regelmäßig alle Infos.

Select list(s)*

Loading